Nutztiere: Herkunft,

Haltung, Hinweiszeichen

Home Tiere

Nutztierhaltung & Haltungsformen

Nutztiere werden in Österreich in unterschiedlichen Haltungsformen gehalten. Für jede dieser Haltungsformen gibt es gesetzliche Standards, die für alle tierhaltenden Betriebe verpflichtend sind.


Darüber hinaus legt die AMA in ihren AMA-Gütesiegel-Richtlinien Kriterien fest, die bisweilen über das Gesetz hinaus gehen.


Haltung plus Tierhaltung ergibt Tierwohl. Zumindest sollte das so sein. Aber was genau ist dieses ominöse Tierwohl? Jede Tierart hat andere Bedürfnisse, stellt andere Anforderungen. Verschiedene Haltungsformen berücksichtigen diese Bedürfnisse unterschiedlich. Hier informieren wir über verschiedene Formen der Tierhaltung.

Tiertransport

Der Transport von Tieren ist ein besonders sensibles Thema. Umso wichtiger ist es, dass die Tiere so fachgerecht, umsichtig und schonend wie möglich transportiert werden.


Um dies zu gewährleisten, gibt es genaue Kriterien, die eingehalten werden müssen. Diese Kriterien sind einerseits gesetzliche Normen und andererseits ist es die AMA-Richtlinie für Tiertransport, die über die gesetzlichen Bestimmungen hinausgeht.

Herkunftskennzeichnung

Herkunft und Qualität von Lebensmitteln stehen miteinander in Zusammenhang. Das liegt zum einen an geografischen Gegebenheiten wie Boden oder Klima, aber auch an Gesetzen und Richtlinien, die die Produktionsweise und damit die Qualität mitbestimmen. Eine klare Kennzeichnung gibt Auskunft über die Herkunft.

AMA-Marketing steht

für Transparenz

Die Realität der Tierhaltung

Die Werbung zeigt nicht Landwirtschaft, sondern Idylle im Sonnenschein. Einzelne Berichterstattungen zeigen oft nicht die breite Landwirtschaft, sondern nur erschreckende Missstände.


Mit unseren 360° Videos und der Rubrik „Mythen vs Fakten“ ermöglichen wir unverfälschte Einblicke in Ställe und Produktionsstätten von ganz normalen Höfe und Firmen. Hier zeigen wir, wie es wirklich ist.

360°-Videos von echten Landwirtschaftsbetrieben

Schweinemastbetrieb "Mehr Tierwohl" 360° (1)

Dieser virtuelle Rundgang zeigt einen Schweinemastbetrieb, der am freiwilligen AMA-Gütesiegel-Modul „Mehr Tierwohl“ teilnimmt.

Zum 360°-Video

Schweinemastbetrieb "Mehr Tierwohl" 360° (2)

Erleben Sie in einem weiteren virtuellen Rundgang einen AMA-Gütesiegel-Betrieb, der am freiwilligen Modul „Mehr Tierwohl“ teilnimmt und damit zusätzliche Kriterien erfüllt, die über die Basis der AMA-Gütesiegel-Richtlinien hinausgehen.

Zum 360°-Video

BIO-Legehennenbetrieb 360°

Welche Bedingungen bei einem Legehennenbetrieb vorherrschen, der das AMA-Biosiegel trägt, zeigt dieses 360°-Video.

Zum 360°-Video

Mythen vs Fakten: die AMA-Marketing klärt auf

Martin & Johannes

Martin und Johannes bewirtschaften ihren Betrieb im niederösterreichischen Triestingtal in Teamarbeit. Im neu gebauten modernen Laufstall der Brüder können die Kühe selbst entscheiden, ob sie fressen, sich bewegen oder liegen wollen.

Mehr dazu

Lukas

Der Putenmastbetrieb von Lukas liegt im steirischen Joglland. Durch die jahrelange Mithilfe im elterlichen Betrieb und seine landwirtschaftliche Ausbildung weiß er genau, was es braucht, um einen Mastbetrieb erfolgreich und nachhaltig zu führen.

Mehr dazu

Matthias

Der Betrieb in der Südoststeiermark ist bereits in der fünften Generation im Familienbesitz. Heute führt Matthias den Hof und kümmert sich als Vollerwerbslandwirt um seine Tiere und deren Wohlergehen.

Mehr dazu

Michael & Kerstin

Michael und Kerstin bewirtschaften gemeinsam im Vollerwerb ihren Geflügelmastbetrieb in einer kleinen Gemeinde im Hausruckviertel. Durch die Teilnahme am freiwilligen Modul “Mehr Tierwohl” haben ihre Tiere unter anderem mehr Platz und zusätzliches Beschäftigungsmaterial zum Scharren und Picken.

Mehr dazu

Werner & Teresa

Rund 14.000 Puten halten Werner und Teresa auf ihrem Hof im Mostviertel. Für die Familie steht die artgerechte Tierhaltung an erster Stelle. Gutes Management und regelmäßige Kontrollgänge durch die drei Ställe sind dafür die Grundvoraussetzungen.

Mehr dazu

Birgit & Gottfried

Gottfried und Birgit sind Milchkuhhalter aus dem Weinviertel. Sie greifen dabei nicht nur auf ihre langjährigen Erfahrungen, sondern auch auf fachliches Know-How zurück.

Mehr dazu

Thomas

Gemeinsam mit seiner Frau kümmert sich Thomas jeden Tag um seine Tiere. Die tägliche Kontrolle des Wohls seiner Tiere ist für ihn selbstverständlich.

Mehr dazu

Justine & Josef

Der gelernte Fleischhacker und seine Frau übernahm 2020 den elterlichen Betrieb im südwestlichen Mostviertel. Das Futter für die Tiere produziert Justine und Josef weitgehend selber.

Mehr dazu

Daniela & Roman

Die Familie aus dem Weinviertel hat ihren Betrieb vollständig auf die Bedürfnisse ihrer Milchkühe ausgerichtet. Dabei gehen sie auch gerne über die gesetzlichen Anforderungen hinaus.

Mehr dazu

Edith & Martin

Edith und Martin betreiben eine Landwirtschaft im oberösterreichischen Traunviertel. Auf ihrem Hof halten sie Zucht- und Mastschweine. Ihre Teilnahme am AMA-Gütesiegel Zusatzmodul „Mehr Tierwohl“, ist ein freiwilliges „Ja!“ zu strengeren Bestimmungen.

Mehr dazu

Stefan & Franz

Tierwohl hat Priorität im Schweinestall von Stefan und Franz. Auf Tierwohl ist dementsprechend auch ihr Hof im Waldviertel ausgerichtet. Mehr Platz und Auslauf tragen dazu bei, dass die Schweine ihre natürlichen Verhaltensweisen besser ausleben können.

Mehr dazu

Günther

Vor neun Jahren hat Günther einen Hof für Legehennen im Traunviertel übernommen – und ihn sofort auf Bio umgestellt. Mehr Platz, ein großer Scharrraum und Auslauf ins Freie sind nur einige der Dinge, die Günther seinen Tieren bietet.

Mehr dazu

Kennen Sie schon die AMA GENUSS REGION?

Das Gütesiegel AMA GENUSS REGION

Das Gütesiegel AMA GENUSS REGION garantiert standardisierte Qualität, regionale Herkunft und kulinarischen Genuss bei bäuerlichen Direktvermarktern, Manufakturen und Gastronomiebetrieben. Die teilnehmenden Betriebe halten klare Qualitätskriterien ein und werden von externen Kontrollstellen überprüft.

Zu genussregionen.at